Musikalische Grundfächer

Musikgarten (Eltern-Kind-Gruppen)

Musikalische Früherziehung

Musik-Spiel-Spaß

Unter 7 über 70

Info-Flyer

 

Der Verband deutscher Musikschulen (VdM) empfiehlt, vor dem Erlernen eines bestimmten Musikinstrumentes mit Kursen der musikalischen Früherziehung zu beginnen, weil dadurch positive Auswirkungen auf die Entwicklung des musikalischen Ausdrucksvermögens, auf das ästhetische Verhalten, die auditive (über das Gehör gesteuerte) Wahrnehmung, die Lernbereitschaft, das Sozialverhalten und allgemein auf den emotionalen, intellektuellen und motorischen Bereich zu erwarten sind.

Der Lernstoff der musikalischen Früherziehung besteht aus einer Kombination von Singen, Bewegung und Instrumentalspiel.

Alle Elemente der musikalischen Früherziehung fließen auch in die musikalische Grundausbildung ein, wo sie vertieft und erweitert werden. Allerdings wird jetzt die Kreativität und die motorische Entwicklung der Kinder in besonderer Weise berücksichtigt. Die musikalische Grundausbildung ist gedacht als eigenständige Vorstufe zum Instrumentalunterricht und die vorausgehende Teilnahme an der musikalischen Früherziehung nicht zwingend notwendig.

Andrea Rittersberger: "Jedes Kind will musizieren" (beustverlag)
Nicolai Petrat: "Kinder machen gerne Musik" (herderverlag)

Lehrkräfte (Zweigstellen):

  • Freilinger, Evi (Farchant, Mittenwald)
  • Heitmann, Susanne (Garmisch, Grainau)
  • Helbig, Astrid (Ammertal)
  • Rosenow, Anna (aktuell in Elternzeit)
  • Schmidt, Lucia (Garmisch)